Die Begleithundeprüfung ist ein Aufgabe, die eine große Teamleitung von Hund und Hundeführer verlangt. Da es hierfür sehr sinnvoll ist in einem konzentrierten Rahmen zu arbeiten, trifft sich unsere BH - Gruppe sonntags vor dem Gruppentraining.

Wer mit seinem Hund gern an diesem Training teilnehmen möchte um im weiteren Verlauf diese Prüfung abzulegen, kann sich zunächst hier informieren oder auch beim Training selbst zuschauen.

1. Was wird in der Prüfung verlangt? 

Die Prüfung gliedert sich in zwei Bereiche, einem Teil auf dem Übungsplatz und einen Verkehrsteil.
Dem voran steht die Identitätsfeststellung, durch den Prüfungsleiter.
Außerdem wird von jedem Hundeführer ein Sachkundenachweis abverlangt, indem er auch theoretisches Wissen nachweisen muss.

Insgesamt soll das Mensch - Hund -Team beweisen, dass der Hund freudig und folgsam an der Leine und in der Freifolge läuft, sich durch andere Menschen, Hunde und Alltagssituationen nicht beeindrucken lässt und auch sicher in den Kommandos 'Sitz' und 'Platz' steht.